Wiedmann & Winz auf der IAA
Freitag den 21.09.2012

Wiedmann & Winz auf der IAA

Die weltweit größte Nutzfahrzeugmesse in Hannover (IAA) hat am 27. September ihre Pforten geschlossen. Auch Wiedmann & Winz war vor Ort.

„Zusammen mit der Transport Logistic in München ist die IAA für uns die wichtigste Messe“, sagt Wiedmann & Winz Geschäftsführer Dr. Micha Lege. Viele wichtige Informationen werden aufgesaugt und weitergegeben: „Wir haben die Messe einmal mehr zu einem intensiven Meinungsaustausch mit Kunden, Lieferanten und Kollegen genutzt und uns über neue Technologien bei den Fahrzeugen sowie über innovative Software informiert“, berichtet er.

Die Wiedmann & Winz-Flotte war auch in diesem Jahr virtuell auf der Messe vertreten. Wieder einmal wurden dem Fachpublikum in Halle 14/15 auf dem Mercedes-Stand ausschließlich Fahrzeuge von Wiedmann & Winz als FleetBoard Musterflotte präsentiert. Auf großen Bildschirmen wurde ein Imagefilm gezeigt, im dem Wiedmann & Winz eine Hauptrolle einnimmt.

Per Mausklick konnten sich die Messebesucher zudem in den Datenbus der LKWs einloggen. „Mit der Telematik von FleetBoard können wir das Fahrverhalten auch unter Sicherheitsaspekten besser analysieren und zielgenaue Fahrertrainings abhalten“, sagt Lege. „Unsere Fahrzeuge werden zudem durch dieses System technisch überwacht”. Wie geht es den Bremsbelägen? Wann ist die nächste Wartung fällig? Diese Fragen beantwortet die Telematik spielend. Fleetboard leistet aber auch bei der Übermittlung von Sendungsdaten wertvolle Dienste.

Auch in der IAA-Sonderausgabe des Mercedes-Magazins spielen die Trucks aus Geislingen eine tragende Rolle. Auf mehreren Seiten wird dort über Wiedmann & Winz-Testfahrten mit dem neuen Actros in Spanien berichtet.