Neues Lagerverwaltungssystem
Donnerstag den 8.10.2015

Neues Lagerverwaltungssystem

Wiedmann & Winz investiert weiter konsequent in die Entwicklung der Kontraktlogistik. Um den steigenden Anforderungen unserer Kunden in der Automobilindustrie, im Maschinenbau und im Bereich Konsumgüter gleichermaßen gerecht zu werden, führen wir ein neues, branchenunabhängiges Lagerverwaltungssystem ein.

Zentrale Kriterien bei der Auswahl des Systems waren neben der einfachen Anbindung verschiedener ERP-Systeme wie beispielswiese SAP, Windows Navision / Microsoft Dynamics und Infor auch die Unterstützung der dynamischen Lagerhaltung im Multi-User-Warehouse , d.h. der Verwaltung mehrerer Kunden an einem bzw. mehreren Lagerstandorten.

„Um als Logistikdienstleister den steigenden Anforderungen komplexer Logistikprozesse gerecht zu werden, ist IT-Kompetenz ein ganz entscheidender Faktor“, sagt Andreas Bühler, der für die Kontraktlogistik zuständige Geschäftsführer.

Auf Basis langjähriger praktischer Erfahrungen, die Wiedmann & Winz auch mit den Warehouse Management Systemen (WMS) unserer Kunden aus verschiedenen Branchen gesammelt hat, wird diese IT-Kompetenz damit weiter ausgebaut.

Grundlegende Funktionalitäten eines hochmodernen Lagerverwaltungssystems wie beispielsweise der Einsatz von Scannertechnologie werden damit auch um sehr aktuelle Anforderungen wie das Fulfillment für Webshop-Systeme oder die TRGS-konforme Einlagerung von Gefahrgütern ergänzt.