Automobil-Hersteller beauftragt Wiedmann & Winz als Umpack-Dienstleister
Freitag den 17.03.2017

Automobil-Hersteller beauftragt Wiedmann & Winz als Umpack-Dienstleister

Der Logistikdienstleister aus Geislingen übernimmt die Just-in-Time Bereitstellung von Komponenten für die Getriebeproduktion eines großen Automobil-Herstellers. Dabei kommen mittelfristig bis zu 50 Mitarbeiter zum Einsatz. Eine neue LKW-Schleuse wurde gebaut, eine Industrie-Waschanlage beschafft.

Die Produktionsversorgung des Automobilherstellers erfolgt in Korbstapeln. Für das Umpacken von Teilen aus Gitterboxen in Korbstapel, für Wareneingang, Einlagerung, Bereitstellung und Versand in speziell für die Korbstapel eingerichtetem Transportboxen sowie für die Abwicklung aller Prozesse im SAP-System des Kunden ist Wiedmann & Winz verantwortlich.

Das Umpackzentrum hat Wiedmann & Winz in seinem Logistik-Center in Eislingen auf einer Fläche von über 3.000 m² eingerichtet. Dort liefern Fremdfirmen die Komponenten an. Die trockene Be- und Entladung der anliefernden Fahrzeuge wurde durch den Bau einer 54 Meter langen und 18 Meter breiten LKW-Schleuse sichergestellt. Die in den Getrieben verbauten Teile müssen hohe Sauberkeitsanforderungen erfüllen, die durch so genannte Restschmutzgrenzen definiert sind. Um diesen zu genügen werden Teile, die länger lagern, in einer neu beschafften Drei-Tank-Reinigungsanlage auf das für die Produktion erforderliche Sauberkeitsniveau gebracht.

Die Abwicklung der Umpackungs-Prozesse ist eines von zahlreichen Logistik-Projekten, die Wiedmann & Winz im Bereich Automotive durchführt. Für das Mercedes-Benz Werk in Sindelfingen verantwortet das Unternehmen zum Beispiel die Auslaufteilelogistik, für das Werk in Untertürkheim die Schmiedeteilelogistik. „Wir freuen uns über diesen Vertrauensbeweis, mit dem wir unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz in der Automobillogistik erneut unter Beweis stellen können“, sagt Geschäftsführer Dr. Andreas Bühler.

EcoCWave