Projektbeispiel Papier-Logistik

Projektbeispiel Papier-Logistik: Outsourcing von Versand und Warehouse eines Papierherstellers

Bereits 2002 konnte Wiedmann & Winz die Logistik eines süddeutschen Papierherstellers übernehmen. Das Unternehmen produzierte zum damaligen Zeitpunkt jährlich 80.000 Tonnen Spezialpapiere, die weltweit vertrieben wurden. Vor der Zusammenarbeit mit Wiedmann & Winz wurde ständig ein großes Potential an geeigneten Lagerflächen, Equipment und Personal bereitgehalten. Wachsender Wettbewerbsdruck hat schließlich zu der Entscheidung geführt, die eigenen Kräfte auf die Kernkompetenz in Produktion und Vertrieb hochwertiger Papiere zu bündeln und gleichzeitig alle Möglichkeiten zur Kostensenkung auszuschöpfen.

Im Rahmen einer Ausschreibung wurde zunächst von Wiedmann & Winz ein umfangreiches Logistikkonzept erarbeitet. Mit Multimomentaufnahmen wurden sämtliche Abläufe erfasst, Kapazitäten und Durchsatz bestimmt. Am Ende standen ein neues Lagerlayout und optimierte Prozesse.

Lager- und Versandmitarbeiter der Papierfabrik wurden im Rahmen eines Betriebsübergangs genauso übernommen wie der Mietvertrag der Lagerimmobilie.

Durch eine Anbindung an das IT-System des Papierherstellers wurde gewährleistet, dass Aufträge im Voraus sorgfältig geplant werden können.

Wiedmann & Winz übernahm neben der Zollabwicklung weitere Dienstleistungen wie die Kommissionierung, Etikettierung , Containerstauung und die Inventur.

Sämtliche Transporte wurden von der zentralen Wiedmann & Winz Disposition in Geislingen koordiniert. Auch die anfallende Seefracht wurde zusammen mit langjährigen Partnern abgewickelt.

Seitens des Papierherstellers war man mit dem reibungslosen Projektstart sehr zufrieden. Das Projekt ist angelaufen, ohne dass der Stabwechsel in der Logistik für die Kunden des Unternehmens erkennbar gewesen wäre.