Interview mit Dr. Andreas Bühler, Geschäftsführer von Wiedmann & Winz

„CHANCEN IM WETTBEWERB NUTZEN“

Dr. Andreas Bühler über die Möglichkeiten moderner Technologien:

Herr Dr. Bühler, wie schätzen Sie die Auswirkungen der neuen Technologien auf das Lager ein?

Im Gegensatz zu produzierenden Unternehmen benötigt ein Logistikdienstleister eine hohe Flexibilität im Lager, der Automatisierungsgrad ist im Dienstleistungsbereich jedoch generell geringer und so wird es auch im Bereich Vernetzung sein. Die größten Auswirkungen sind in produktionsnahen Bereichen zu erwarten, von Produktionslogistik bis hin zur Montageversorgung – also dort, wo das Lager bzw. der Dienstleister direkt in den Produktionsprozess eingebunden sind. Beim Personal werden die Anforderungen weiter steigen. Der Staplerfahrer, der ausschließlich physische Prozesse durchführt, wird immer mehr zur qualifizierten Lagerfachkraft mit breitem Anforderungsprofil.

Ein ,weiter so‘ gebe es nicht, sagt Prof. Augustin. Wie will Wiedmann & Winz Industrie 4.0 nutzen?

Die Vernetzung von Prozessen bietet mehr denn je die Chance, sich von Wettbewerbern abzugrenzen. Innovative Logistiker, die moderne Technologien für sich erschließen können, haben eindeutig einen Vorteil im Wettbewerb. Dieser Effekt wird sich noch verstärken. Ein Beispiel hierfür ist die Vernetzung unseres Lagerverwaltungssystems mit den ERP-Systemen unserer Kunden.

Welche Technologie wird warum die nachhaltigsten Veränderungen mit sich bringen?

Ich gehe davon aus, dass insbesondere die rasante Weiterentwicklung von Technologien, die bereits heute zum Einsatz kommen, die nachhaltigsten Veränderungen mit sich bringen. Die Vernetzung über Schnittstellen bzw. der Datenaustausch über EDI (Electronic Data Interchange) ist heute aufgrund einer Vielzahl unterschiedlicher Formate und Schnittstellendefinitionen noch sehr komplex. Wenn Industrie 4.0 es schafft, diese Komplexität zu reduzieren und eine Art „Standardformat“ für den Datenaustausch zu definieren, wird dies die Kosten erheblich reduzieren helfen.