Neue Technologien ändern die Speditions- und Logistikbranche radikal.
Gleichzeitig bieten sie auch viele neue Möglichkeiten.

Bei einer Inventur wird mindestens einmal im Jahr durch Mitarbeiter ermittelt, welche Waren im Lager eingelagert sind. Ein sehr aufwändiger Vorgang. Zukünftig vergeht bei Wiedmann & Winz die Zeit bei der Inventur zumindest teilweise wie im Flug. Die ganze Arbeit wird von einer Drohne übernommen.

Wir unterstützen derzeit am Standort Eislingen ein entsprechendes Pilotprojekt eines Kunden aus der Automobilindustrie. In einem festen Bereich wurde bereits die notwendige Infrastruktur eingerichtet. Dort kann die Drohne autonom fliegen und hat alle Lagerbewegungen im Blick.
Das neue Verfahren ist zudem höchst effizient: Man spart nämlich nicht nur viel Zeit und Arbeit, sondern auch Papier.

Nachfolgender Kurzfilm liefert Eindrücke über das laufende Projekt unserer Drohnen-Inventur.

Unser Fazit: Power Logistics zu Land, auf dem Wasser und in der Luft!